USA öffnen ihre Grenzen

Europäer konnten über eineinhalb Jahre nicht in die Vereinigten Staaten fliegen, ab heute ändert sich dies
©Unsplash

Der Flieger der Singapore Airlines landete als erstes Flugzeug aus Europa in Amerika

Seit März 2020 war die Einreise für Österreicher  in die USA nicht möglich. Ex-US-Präsident Donald Trump verordnete ein Einreisestopp für Ausländer aus den meisten Teilen Europas. Ab Montag kann wieder eingereist werden, vorausgesetzt man hat eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus mit einem international anerkannten Präparat. Am Montag startete das erste Flugzeug seit 20 Monaten in die USA von Frankfurt aus. Die Boeing 777 der Singapore Airlines war mit 264 Sitzplätzen fast ganz ausgelastet.  An Bord waren geimpfte Urlauber und Geschäftsleute. Auch aus Österreich sind schon Flüge geplant. Der erste österreichische Flieger startete schon montags aus Schwechat nach New York.

Airlines schöpfen Hoffnung aus der Öffnung. Bisher gab es nur Ausnahmen für Personengruppen wie US-Bürger, Diplomaten und Menschen aus verschiedenen Nicht-EU-Staaten, die trotz des Verbots schon einreisen durften. Ein Großteil der Flüge blieb also aus. Nun setzen Fluglinien auf die zusätzliche Marktöffnung für die EU-Bürger und erhoffen sich dadurch große Umsatzzuwächse.

APA/RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email