Wanderungen abseits der Berge

Entlang von Küsten, Seen und durch Wüsten lassen sich ebenso schöne Wandertouren erleben wie gen Gipfelkreuz am Berg.
© Pixabay

Wanderrouten abseits der Berge halten genauso schöne Destinationen bereit, die erkundet werden wollen.

Wer in den Bergen wandert, hat sein Ziel meist vor Augen: Das Gipfelkreuz gilt – zumindest auf Social Media – als wichtiger Beweis für eine erfolgreich gemeisterte Wandertour. Der Wunsch nach frischer Luft und Bewegung in der Natur sorgt jedoch für mehr und mehr Andrang in den Bergen, und das obligatorische Zielfoto des Gipfelstürmers mausert sich zum Gruppenbild.

Wem der Trend, den nächsten Berg so schnell wie möglich zu erklimmen, nicht unbedingt zusagt, der kann sich vielleicht an Ausflügen, die dem Boden näher sind, erfreuen.

Südpfalz: Der Treidlerweg im Pfälzer Urwald

Der Pfälzer Urwald im Südosten Deutschlands ist eine der wenigen international geschützten und noch ökologisch intakten Auenlandschaften. Bei einer Rundwanderung auf dem zwölf Kilometer langen Treidlerweg geht es durch den beeindruckenden Auenwald vorbei an Schwertlilienfeldern sowie Gräser- und Schilfflächen. Auf den Spuren der Treidler entlang des Rheins passieren Naturliebhaber Wiesen, Weiden, Pappeln, Eschen und Ulmen und genießen die Ruhe dieser Landschaft.

Hongkong: Entschleunigung auf Lamma Island

Lamma Island ist für ihre ruhigen Fischerdörfer und schönen Strände bekannt und liegt nur eine halbe Stunde mit der Fähre von Hongkong entfernt. Hier sind Gebäude nicht höher als drei Stockwerke und die einzigen Autos in Gemeindebesitz. Ein gut ausgebautes Wegenetz verbindet die malerischen Dörfchen der Insel. Die beliebteste Wanderung führt auf sieben Kilometern von Yung Shue Wan im Nordwesten vorbei am Hung Shing Ye Beach bis nach Sok Kwu Wan.

La Palma: Der Lorbeerwald Cubo de la Galga

Bei einer Rundtour durch den Loorbeerwald Cubo de la Galga im Nordosten der Kanareninsel La Palmas wandern Naturliebhaber in eine von Nebelurwäldern geprägte Schlucht und bekommen dabei das Gefühl, einen Dschungel zu durchqueren. Die Besonderheit des Cubo de la Galga ist ein Mikroklima mit idealen Bedingungen für einen Lorbeerwald. Die Wanderung gilt als sehr beliebt auf der Insel und ist auch für Kinder und ältere Menschen geeignet.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email