Weltweit zumindest Reisewarnstufe 4

Das Außenministerium rät allen Österreichern von nicht notwendigen Reisen ab.
© Pixabay

Momentan wird von Urlaubsreisen abgeraten

Das Außenministerium rät Österreichern von Reisen in die ganze Welt ab. Für alle Länder gilt zur Vermeidung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus zumindest Stufe 4 „Hohes Sicherheitsrisiko“. Im Ausland aufhältige Österreicher werden zurückgeholt (Faktum berichtete).

Für eine Reihe von besonders unter dem Coronavirus leidenden Ländern gibt es formelle Reisewarnungen. Das betrifft die Länder Frankreich, Iran, Italien, Niederlande, Russland, Schweiz, Spanien, Südkorea, Ukraine und Vereinigtes Königreich sowie den besonders betroffenen Teil Chinas. Reisende in eines dieser Staaten sind laut Außenministerium berechtigt, den Aufenthalt kostenlos zu stornieren.

Die EU hat zudem angekündigt, ab Dienstag (17.3.) ihre Außengrenzen für 30 Tage dicht zu machen. Die USA hat vergangenen Donnerstag (12.3.) ein Einreiseverbot für alle EU-Bürger verhängt.

Weitere Flugverbote

Nachdem bereits seit Montag (16.3.) 24 Uhr der Flug- und Zugsverkehr nach Schweiz, Frankreich und Spanien eingestellt wurde, besteht auch ab Mittwoch (18.3.), 0 Uhr für Flugzeuge aus Großbritannien, den Niederlanden, Russland und den Niederlanden keine Landeerlaubnis mehr in Österreich. Weitere Informationen sind auf der Homepage des Außenministeriums erhältlich.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email