Weltweiter Fotowettbewerb

CEWE PHOTO AWARD 2021: Monatsgewinnerin kommt aus Österreich.
(C) Katya Taneva

Welche Fotos wecken angenehme Erinnerungen? Welche Situationen zaubern ein Lächeln auf die Lippen? Wer sich mit diesen Fragen beschäftigt, erfüllt bereits beste Voraussetzungen, noch bis zum 31. Mai am CEWE Photo Award teilzunehmen. Bereits in den letzten Jahren hat der Fotowettbewerb bewiesen, dass Fotos als Universalsprache Menschen auf der ganzen Welt verbinden – eine Eigenschaft, die gegenwärtig stark an Bedeutung gewonnen hat. Das Motto „Our world is beautiful“ soll die Augen in allen Lebenslagen für die schönen und schützenswerten Dinge öffnen. So sieht das auch Monatsgewinnerin Katya Taneva.

Für Katya Taneva bedeutet Fotografie die Fähigkeit, die Welt zu sehen und Momente aufzubewahren. Mit ihrer Kamera hält sie viele einzigartige Augenblicke fest und hat ihre Passion dafür mittlerweile zum Beruf gemacht. „Die Fotografie war und ist immer meine Leidenschaft gewesen. Letztes Jahr bin ich endlich diesem Traum nachgegangen und habe Fotografie studiert. Seitdem bin ich Berufsfotografin“, verrät sie und gibt weiteren Fotografiebegeisterten den Rat mit auf dem Weg, immer dranzubleiben.

Katya Taneva © Tatjana Koenen Photography

Hobby- und Profifotografinnen und -fotografen können beim CEWE Photo Award ihre Lieblingsmotive einreichen. Dafür stehen zehn verschiedene Kategorien zur Wahl: „Landschaften“, „Menschen“, „Natur“, „Architektur und Technologie“, „Sport“, „Kochen und Essen“, „Hobby und Freizeit“, „Tiere“, „Reise und Kultur“, sowie „Luftaufnahmen“. Ein neuer Blickwinkel lohnt sich durchaus auf der Suche nach dem perfekten Foto. Gerade in den aktuellen Zeiten mit ihren ungewöhnlichen Bedingungen findet sich die Schönheit der Welt oft in kleinen Details. Warum also nicht einmal auf Entdeckungsreise direkt vor der Haustür gehen? Beim CEWE Photo Award lassen sich diese Einblicke mit der ganzen Welt teilen. Seien es Detailaufnahmen aus dem Garten oder neue Perspektiven im eigenen Wohnzimmer. Bereits während der Laufzeit des Wettbewerbs können die eingereichten Fotos betrachtet und von den Besucherinnen und Besuchern der Website kommentiert und wertgeschätzt werden. Vielleicht schlummert das Siegerbild bereits auf der Festplatte – oder man nutzt die Zeit bis Mai, um es erst noch zu schießen.

© pixabay.com

Nach dem Einsendeschluss am 31. Mai 2021 wird eine internationale Jury die spannende Aufgabe übernehmen, die besten Fotos auszuwählen. Erneut übernimmt der weltweit renommierte Fotograf Yann Arthus-Bertrand den Vorsitz der Jury, die sich aus den namhaften Fotografen und Fotografinnen Christie Goodwin, Ulla Lohmann, Martin Rak und Kai Pfaffenbach zusammensetzt. Ergänzt wird diese durch Petra Horn aus dem Vorstand der SOS-Kinderdörfer weltweit und Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender bei CEWE.
Das Gewinnerfoto des Monats September ist auf einer beruflichen Reise entstanden, verrät Taneva: „Ich war auf einer Kunstmesse in Marbella. An meinem freien Tag bin ich nach Malaga gereist, um mir die Stadt anzuschauen. Nach einigen Stunden spazieren ist das Foto entstanden. Ich glaube, ich habe bereits mit der Zeit einen besonderen Blick für Architektur entwickelt“

Weitere Infos unter: www.cewe-fotoservice.at und www.cewe.de.

17. 2. 2021 / gab

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email