Wieder Flugverbindungen am Flughafen Bozen

Geflogen wird mit zwei Maschinen mit einer Kapazität von 78 Passagieren.
© ABD AIRPORT AG

Nach sechs Jahren Stillstand wird wieder vom Airport Bozen geflogen. Die Südtiroler Gesellschaft Skyalps im Besitz des Unternehmers Josef Gostner bietet ab dem 15. Juni Flüge Bozen-Rom an. Geflogen wird mit zwei Maschinen des Typs Dash 8-400 mit einer Kapazität von 78 Passagieren. Die Flüge von Italiens nördlichstem Flughafen in Richtung Rom sind sechs Mal wöchentlich geplant.

Angeflogen werden auch süditalienische Urlaubsdestinationen in Sardinien, Sizilien und Kalabrien. Weitere Destinationen könnten bald Ibiza, Düsseldorf und Berlin sein. Billigflüge sind nicht zu erwarten.

Der Bozner Unternehmer Gostner hatte vor zwei Jahren durch eine private Bietergemeinschaft mit den beiden Geschäftspartnern Hans Peter Haselsteiner und René Benko den Bozner Flughafen übernommen. Der Wechsel der Betreiber war nach dem Flughafen-Referendum im Juni 2016 notwendig geworden, als sich über 70 Prozent gegen eine weitere öffentliche Finanzierung des Flughafens aussprachen.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email