Wiens schönste Schanigärten und Freizeitprojekte

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise
© Unsplash

Der Wiener Prater konnte in diesem Jahr den Branchenpreis „Goldene Jetti“ für sich gewinnen

Ein Jahr ist es her, dass zuletzt Wiens schönster Gastgarten mit dem „Goldenen Schani“ prämiert wurde. Heuer wurde dieser gemeinsam mit dem Branchenpreis „Goldene Jetti“ von der Wien Tourismus- und Freizeitwirtschaft verliehen. Darüber hinaus wurde auch eine neue Kategorie geschaffen: Der „Newcomer des Jahres“. Bei dem Voting wurden über 6.000 Stimmen in online abgeben, woraus schlussendlich der Sieger ermittelt wurde.

„Goldener Schani“

Der begehrte Branchenpreis für den schönsten Gastgarten ging heuer an das Schweizerhaus. Gefolgt vom Hotel Sacher und Das Bootshaus. „Die Wiener Tourismus- und Freizeitbetriebe sind durch die Pandemie besonders betroffen. Trotzdem haben sie es geschafft, für ihre Gäste eine Erholungsstätte zu sein, sofern sie nicht durch Schließungen behindert waren. Sowohl die Preisträger als auch die gesamte Branche konnten durch neue Ideen aber auch traditionelle Konzepte ihre hohe Kompetenz der Gastlichkeit beweisen, für die wir in Wien so berühmt sind. Diese Stärke wird auch dabei helfen, den Tourismus in unserer Stadt wieder rasch aufzubauen. Erste positive Entwicklungen gibt es bereits“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien.

„Goldene Jetti“

Dieser Branchenpreis prämiert Unternehmen, die mit ihren innovativen, kreativen, außergewöhnlichen und erfolgreich umgesetzten Konzepten, Produkten, Veranstaltungen oder Einrichtungen das Wiener Freizeitangebot und somit auch die Lebensqualität der Wiener wesentlich und nachhaltig bereichert. Sieger des Branchenpreises ist der Wiener Prater, der schon seit 1766 als öffentliches Erholungsgebiet besteht und durch seine Vielfalt an Gastronomie und dem Vergnügungspark besticht. Das Stockerl wird vervollständigt durch Theater im Park und das Rathausplatz Filmfestival.

„Newcomer des Jahres“

In der jüngsten Kategorie konnte sich das Theater im Park durchsetzen. Durch eine schnelle und kreative Planung eröffneten die Organisatoren Michael Niavarani und Georg Hoanzl schon am 1.Juli 2020 eine Freiluftbühne mitten in Wien. „Herzliche Gratulation an die Gewinner! Trotz schwierigen Zeiten ist es schön zu sehen, welch hohen Stellenwert die vielfältigen Freizeitangebote und Wiens schöne Gast- und Schanigärten bei der Bevölkerung hat. Die Branchenwettbewerbe „Goldene Schani“ und „Goldene Jetti“ sind eine generelle Anerkennung für die gesamte Branche. Sie sind eine Bereicherung für unsere schöne Stadt und dafür möchten wir ihnen ein großes Dankeschön aussprechen, so Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien.

 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email