Winter-Openings werden verschoben

Wegen des neuerlichen Lockdowns starten Tiroler Seilbahnen den Betrieb erst Mitte Dezember.
© TVB Paznaun - Ischgl

Im Skigebiet Paznaun – Ischgl

Wegen der neuen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie müssen nicht nur sämtliche Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe bis 30. November 2020 schließen, sondern können auch die Seilbahnen ihren Betrieb für Wintersportler noch nicht öffnen. Das Winter-Opening in Ischgl wurde aus diesem Grund auf Donnerstag, den 17. Dezember 2020 verschoben. Auch die Skigebiete Galtür, Kappl und See starten den Skibetrieb erst am Freitag, den 18. Dezember 2020.

„Für uns ist klar, dass die Gesundheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Einheimischen oberste Priorität hat. Deshalb stehen wir voll und ganz hinter den notwendigen bundesweiten Maßnahmen, um dieses Virus zu bekämpfen“, betonen Alexander von der Thannen, Obmann des Tourismusverband Paznaun – Ischgl und Günther Zangerl, Vorstand der Silvrettaseilbahn AG. „Wir hoffen darauf, dass die Rahmenbedingungen für den Start am 17. Dezember gegeben sind und setzen alles daran, unseren Gästen ein maximal sicheres Wintersporterlebnis zu ermöglichen“, ergänzt Markus Walser, Vorstand der Silvretta Seilbahn AG. In den letzten Wochen wurden allein bei dieser Seilbahngesellschaft etwa 700.000 Euro in zusätzliche Gesundheits- und Sicherheitsstandards investiert.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email