Wizz Air stockt Personal auf

Ungarische Billigfluglinie lässt Corona hinter sich
© Pixabay

Neue Jobs und neue Flieger – Wizz will wieder durchstarten

Die Billigairline Wizz aus Ungarn hatte zum Ende des Geschäftsjahres 2020/21 3.960 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sprich 500 weniger als im Vorkrisenjahr. Mit 1.000 neuen Jobs in Kabine und Cockpit lässt das Unternehmen die Coronakrise nun hinter sich. Zudem erklärt Wizz, dass ab 1. Oktober 2021 die Bezahlung wieder auf das Niveau angehoben werde, auf dem sie sich vor Beginn der Pandemie befunden habe. Ziel wäre es außerdem, die Fliegerflotte in den kommenden zehn Jahren zu verdreifachen, was ein Kontingent von 500 Maschinen bedeutet. Als Konsequenz daraus werden künftig jedes Jahr 2.000 Beschäftigte mehr an Bord kommen. APA/RED./CH
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email