Impfpflicht bei AIDA

Vorgaben gelten ausnahmslos für alle Passagiere
© AIDA Cruises

Wer auf eines der Schiffe von AIDA Cruises mitfahren möchte, muss einen vollständigen Impfschutz nachweisen können

Zur bevorstehenden Wintersaison 2021/2022 führt AIDA Cruises auf allen Schiffen eine Impfpflicht für Passagiere ein. Dabei gilt die Impfpflicht ausnahmslos für alle Passagiere für die Fahrgebiete Norwegen, Karibik und Orient. Bei Reisen im Mittelmeer und zu den Kanaren sowie nach Nordeuropa, mit Ausnahme von Norwegen, sind Kinder unter zwölf Jahren von der Neuregelung ausgenommen, wie die Reederei über die Social Media-Plattform Facebook mitteilt.

Darüber hinaus werde auch weiterhin ein Corona-Test vor Beginn der Kreuzfahrt eingefordert. Als Nachweis über den vollständigen Impfschutz gilt ausschließlich das von der EU ausgestellte Covid-19-Zertifikat in Form des QR-Codes. Der gelbe Impfausweis ist nicht zulässig, wie der Mittteilung zu entnehmen ist. Auch die bereits genesenen Gäste benötigen für den vollständigen Impfschutz eine Impfdosis.

Im Zuge der Ausweitung der Gesundheitsschutzmaßnahmen werden die sich an Board der AIDA Schiffe befindenden Büfettstationen und Wellness-Einrichtungen wieder geöffnet.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email