Kroatien: 6,9 Millionen Gäste im ersten Halbjahr

Die Zahl der Übernachtungen stieg im Jahresvergleich um drei Prozent auf 26,3 Millionen.
© Pixabay

Adria-Stadt Dubrovnik

In Kroatien wurden im ersten Halbjahr 2019 rund 6,9 Millionen Touristen gezählt und damit um sechs Prozent mehr als in der gleichen Vorjahresperiode, teilte der kroatische Tourismusverband (HTZ) mit. Die Zahl der Übernachtungen stieg im Jahresvergleich um drei Prozent auf 26,3 Millionen.

Insgesamt 5,85 Millionen Touristen kamen in den ersten sechs Monaten aus dem Ausland, ein Plus von sechs Prozent im Jahresvergleich. Sie waren für 87 Prozent aller Nächtigungen (22,9 Millionen, +3 Prozent) verantwortlich. Die meisten ausländischen Übernachtungen entfielen auf Deutsche (5,4 Millionen). Es folgten Österreicher (2,33 Millionen), Slowenen (knapp 2,3 Millionen) und Gäste aus Großbritannien mit 1,4 Millionen Nächtigungen. Die Top Destinationen gemessen an den Übernachtungen waren Dubrovnik, Rovinj, Zagreb, Porec und Split.

Wachstumsraten verlangsamt

Die Wachstumsraten sind heuer deutlich niedriger als im vergangenen Jahren, als bei Ankünften und Übernachtungen zweistellige Zuwächse verzeichnet wurden. Im ersten Halbjahr 2018 betrug die Wachstumsrate 23 Prozent bei den Ankünften und 25 Prozent bei den Übernachtungen. Nach Ansicht der Tourismusverantwortlichen bedeutet das keine schlechtere Tourismussaison. „Wir können nicht sagen, dass die Saison gescheitert ist. Sie hat erst begonnen“, wurde HTZ-Chef Kristijan Stanicic in kroatischen Medien zitiert. In der Hochsaison (Juli und August) rechnet man mit höheren Zahlen. Tourismusminister Gari Cappelli zeigte sich ebenfalls zuversichtlich für die diesjährige Saison.

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner