Nachhaltigkeit bei KLM

Weltneuheit in den Niederlanden von KLM, Shell und dem niederländischen Ministerium für Infrastruktur und Wassermanagement: Erster Passagierflug mit nachhaltigem synthetischem Kerosin.
© KLM

Zum ersten Mal weltweit wurde in den Niederlanden ein Passagierflug durchgeführt, der teilweise mit nachhaltig hergestelltem synthetischem Kerosin geflogen wurde. Dies wurde heute auf der internationalen Konferenz über synthetische nachhaltige Flugkraftstoffe (SAF) in Den Haag bekannt gegeben. Shell, Hersteller des nachhaltigen Kerosins und KLM, der den Flug durchführte, präsentierte dies während des von Cora van Nieuwenhuizen, niederländischer Ministerin für Infrastruktur und Wassermanagement, initiierten Treffens. An der Konferenz nahmen europäische Politiker, politische Entscheidungsträger, Vertreter der Wirtschaft, der (Luftfahrt-) Industrie und NRO teil.

© KLM

„ Ich bin stolz darauf, dass KLM heute den ersten Flug der Branche mit synthetischem Kerosin aus erneuerbaren Quellen durchführt. Der Übergang von fossilen Brennstoffen zu nachhaltigen Alternativen ist eine der größten Herausforderungen in der Luftfahrt. Die Erneuerung der Flotte trug erheblich zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei, aber die Steigerung der Produktion und die Verwendung von nachhaltigem Flugkraftstoff werden den größten Unterschied für die aktuelle Flugzeuggeneration ausmachen. Aus diesem Grund haben wir uns vor einiger Zeit mit verschiedenen Partnern zusammengetan, um die Entwicklung von nachhaltigem synthetischem Kerosin zu fördern. Dieser erste Flug mit synthetischem Kerosin zeigt, dass es in der Praxis möglich ist und wir vorwärts kommen können.“ Pieter Elbers, Geschäftsführer KLM

© KLM
9. 2. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email