Papierlose Dokumentenprüfung

Emirates und die Dubai Health Authority implementieren digitalen Verifizierung von COVID-19-Daten für Reisende in den VAE.
© Emirates

Emirates-Reisende, die einen PCR-Test in Dubai durchgeführt haben, können einchecken, ohne ihren physischen COVID-19 PCR-Testbericht vorzulegen. Darüber hinaus können Passagiere, die ihre COVID-19-Impfung in einem DHA-Gesundheitszentrum in Dubai erhalten haben, ihre Dokumente zusammen mit ihren COVID-19-PCR-Testergebnissen beim Flug-Check-in synchronisieren lassen. Die neuen, vereinfachten Verifizierungsverfahren ermöglichen sichere und schnellere Bearbeitungszeiten für Reisende, die vom Dubai International Airport abfliegen. Die Informationen werden dann mit den Einreisebestimmungen des Zielortes abgeglichen.

Emirates verarbeitet nur die relevanten Informationen, die sich speziell auf die COVID-19-Einreisebestimmungen des Zielortes des Kunden beziehen. Sobald die Check-in-Formalitäten abgeschlossen sind, werden Informationen, die sich auf COVID-19-medizinische Unterlagen beziehen, sofort aus den Systemen der Airline gelöscht. Kunden, die PCR-Tests oder Impfungen außerhalb von Dubai durchgeführt haben, müssen ihre Reisedokumente beim Check-in physisch vorlegen. Einige Zielländer verlangen, dass Reisende physische Dokumente bei der Einreise mit sich führen. Passagieren wird deshalb empfohlen, die neuesten Einreisebestimmungen für ihr Reiseziel zu überprüfen:
https://www.emirates.com/at/german/help/covid-19/

29. 4. 2021 / gab
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email