Bahn statt Flieger

Kurzstreckenflüge sollen überflüssig werden
© rustamank, stock.adobe.com

Die Grünen– Kanzlerkandidatin Baerbock will Kurzstreckenflüge überflüssig werden lassen. Das soll mit Hilfe des Ausbaus der Bahnverbindungen möglich werden. Neben ihr forderten am Montag auch der Unions– Kanzlerkandidat Armin Laschet sowie der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer den Ausbruch der Bahn- Schnellverbindungen zwischen den großen Städten. „Kurzstreckenflüge sollte es perspektivisch nicht mehr geben“, so Baerbock am Wochenende in einem Interview. Nachdem sie dafür von ihren Politiker-Kollegen und Kolleginnen Kritik erntete, betonte sie am Montag, dass sie damit kein Verbot gemeint habe.

Im Kern seien sich Union und Grüne aber einig, dass ein Ausbau der Bahn mit Blick auf den Flugverkehr nötig sei. Zugleich schieben sich Union und Grüne jedoch gegenseitig die Verantwortung für den bisher verfehlten Streckenbau zu. Dabei gebe es eine Diskrepanz bei den Grünen zwischen den Forderungen nach mehr Schiene und Zustimmung für Bauprojekte vor Ort. 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email