Comeback der Kreuzfahrten

Erste Reisen rund um die Britischen Inseln geplant
©Regent Seven Seas Cruises®

Die Luxusreederei Regend Seven Seas Cruises  hat die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs angekündigt. Die Europa- Kreuzfahrten finden voraussichtlich wie geplant statt und beginnen ihre Reise im September mit einer Tour rund um die Britischen Inseln. Die Route beinhaltet Ziele in Schottland Nordirland und Irland. Die Kreuzfahrt soll der Startschuss für die Wiederaufnahme des Betriebs sein sowie auch die Eröffnungsaison der Seven Sets Splendor einleiten.

Die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs erfolgt gemeinsam mit einer Einführung des mehrstufigen Gesundheits- und Sicherheitsprogramms SailSAFE. Die Kreuzfahrtreederei beabsichtigt die ursprünglich geplanten Reiserouten beizubehalten, sofern es die globale Gesundheitssituation zulässt. Dafür haben sie mit SailSAFE ein Programm unter der Anleitung eines Teams von Experten für Public Health und Wissenschaft entwickelt. „Das Wohlbefinden unserer Gäste, der Besatzung und der Gemeinden, die wir besuchen, hatte für uns schon immer höchste Priorität. Unser Gesundheits- und Sicherheitsprogramm SailSAFE stellt sicher, dass dies auch weiterhin der Fall ist, ohne dass das Gästeerlebnis beeinträchtigt wird“, so Montague Präsident und CEO von Regent Seven Seas Cruises.

Die Luxusreederei bietet seit über 25 Jahren ihre Kreuzfahrten an. Mit ihren Flotten befördern sie bis zu 750 Gäste und steuern mehr als 450 Reiseziele an. 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email