Die Malediven führen Loyalitätsprogramm ein

„Maldives Border Miles“: Touristen, die auf die Malediven reisen, können im Rahmen ihrer Besuche Punkte sammeln.
© Pxabay

2019 stellte für den maledivischen Tourismus ein Rekordjahr dar: Über 1,7 Millionen Touristen besuchten die Traumdestination im Indischen Ozean. Für 2020 war das ursprüngliche Ziel zwei Millionen Reisende auf den Malediven begrüßen zu dürfen. Durch die globale COVID-19 Pandemie mussten die Malediven ihre Grenzen jedoch von Ende März bis zum 15. Juli 2020 schließen. Seit der Wiedereröffnung für den internationalen Tourismus initiierten die Malediven diverse Kampagnen, um die Attraktivität als Reiseziel in der aktuellen Situation hervorzuheben. „Maldives Border Miles“ ist die jüngste Kampagne, welche den Tourismus auf den Malediven stärken soll.

Das weltweit erste Loyalitätsprogramm eines Landes

Das Konzept eines Loyalitätsprogrammes ist insbesondere bei Fluggesellschaften und Hotels etabliert. Durch das Sammeln von Meilen und Punkten können Mitglieder einen höheren Status erreichen, der wiederum mit exklusiven Vorteilen verbunden ist, welche das Reisen komfortabler gestalten. „Maldives Border Miles“ ist das erste Programm seiner Art, welche Reisen in ein bestimmtes Land honoriert.

Das neue Loyalitätsprogramm wurde im Rahmen des Welttourismustages auf einer virtuellen Zeremonie von Hon. Dr. Abdulla Mausoom, Tourismusminister der Malediven, vorgestellt. „Maldives Border Miles ist ein Programm, welches die Bekanntheit der Malediven als Reiseziel steigern wird und viel Potential für Marketingaktivitäten bietet“, so Hon. Dr. Abdulla Mausoom.

„Maldives Border Miles“ wurde von der Einreisebehörde der Malediven (Maldives Immigration) initiiert und gemeinsam mit dem Tourismusministerium der Malediven, der Maldives Marketing & Public Relations Corporation (MMPRC) und der Maldives Airports Company Limited entwickelt. Der offizielle Programmstart findet zum 1. Dezember 2020 statt und soll den Tourismussektor der Malediven signifikant stärken.

Aida, Antara & Abaarana

Das Loyalitätsprogramm beinhaltet drei verschiedene Statuslevel. Reisende, die sich für das Programm registrieren, sammeln Punkte basierend auf der Anzahl ihrer Reisen auf die Malediven sowie auf der Dauer des Aufenthaltes. Ist der Grund für die Reise ein besonderer Anlass werden zusätzliche Punkte gutgeschrieben. Das Programm umfasst folgende Statuslevel: Aida (Bronze Status), Antara (Silber Status) und Abaarana (Gold Status). Jeder Status bietet verschiedene exklusive Vorteile und Services, deren Wert sich je nach Status steigert. Updates des Programms werden online veröffentlicht.

Herr Thoyyib Mohamed, Managing Director der MMPRC: „Unsere Hoffnung ist, dass dieses Programm hilft, die Präsenz unserer Reisedestination zu steigern, die Tourismusindustrie unterstützt und zukünftig auch die Anzahl an Malediven-Reisenden erhöht. Wir freuen uns auf den erfolgreichen Start des Programms.“ Während der virtuellen Zeremonie sagte Herr Mohamed Ahmed Hussain, Controller General der Maldives Immigration, dass die Malediven bereit sind Touristen aus aller Welt willkommen zu heißen und ein Urlaubserlebnis wie nie zuvor bieten würden: „Der Urlaub beginnt für Reisende nicht an der Hotelrezeption. Er beginnt bereits bei der Einreise, wo Touristen von den Beamten herzlich begrüßt werden. Mit der Einführung von Maldives Border Miles können wir Sie mit besonderen Vorteilen willkommen heißen und ihnen ein Urlaubserlebnis bieten, was sie so noch nicht hatten.“

Die Malediven sind für internationale Touristen geöffnet

Reisende auf die Malediven erhalten ein kostenfreies 30-tägiges Visum für das Land. Für die Einreise ist ein negatives COVID-19 Testergebnis notwendig, welches nicht älter als 72 Stunden ist. 24 Stunden vor der Einreise muss zudem eine Gesundheitserklärung online eingereicht werden.Reisende werden bei Ankunft auf den Malediven nicht unter Quarantäne gestellt. Sollten Passagiere jedoch Symptome aufweisen, wird ein PCR-Test vorgenommen, dessen Kosten selbst zu tragen sind. Zudem ermutigen die lokalen Behörden Reisende dazu, bei der Einreise die App „TraceEkee“ auf ihrem Smartphone zu installieren.

 

PA/Red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email