Die teuersten Ausblicke der Welt

Burj Khalifa in Dubai an der Spitze. Wiener Donauturm belegt Platz 45.
© pixabay/jeshoots-com

Burj Khalifa in Dubai

Das Vergleichsportal „TicketLens“ hat eine Aufstellung ĂŒber die teuersten Aussichtsplattformen der Welt veröffentlicht. DafĂŒr wurden die 75 höchsten GebĂ€ude mit kommerziell betriebenen Aussichtsplateaus untersucht und dabei die Höhe des GebĂ€udes, der Eintrittspreis fĂŒr eine Person und der Preis pro Meter bis zur Höhe der Aussichtsplattform ermittelt. Zur besseren Vergleichbarkeit wurde eine Skala von 1 bis 10 genutzt.

Das teuerste Ticket mĂŒssen Besucher fĂŒr den Burj Khalifa in Dubai lösen (Score:9,92). Der Eintritt kostet 90,02 Euro. Die Krone fĂŒr den teuersten Eintrittspreis pro Höhenmeter geht allerdings an das Aussichtsdeck des Ethiad Towers T1 in Abu Dhabi. Obwohl es die Besucher nur auf 251 Meter fĂŒhrt, mĂŒssen diese 23 Cent pro Meter bezahlen, wĂ€hrend es fĂŒr den Burj Khalifa 15 Cent sind.

New York City belegt im Ranking gleich drei PlĂ€tze in den Top Ten. Die Ticketpreise reichen von 32,16 bis 51,82 Euro. Die Aussichtsplattform des „The Shard“ in London auf 244 Metern Höhe ermöglicht den teuersten Ausblick Europas und landet im internationalen Vergleich auf dem zehnten Platz: Hier muss man als Besucher 36,25 Euro oder 0,15 Euro pro Meter zahlen. Der Pariser Eiffelturm rangiert auf Platz 16. Insgesamt kostet hier der Aufstieg 25,50 Euro. Der Donauturm in Wien belegt im internationalen Vergleich Platz 45. Der Eintritt zur 165 Meter hohen Plattform kostet hier 14,50 Euro.

 

PA/Red/MH

GefÀllt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner