Erlebnisraum um Venusfigur-Fundort wird erneuert

Ziel ist es den Bekanntheitsgrad des Ausflugsorts zu steigern und neue Besucher anzulocken.
© AIT/APA-Fotoservice/Juhasz

Wirtschafts- und Tourismuslandesrat, Jochen Danninger hofft auf steigende Besucherzahlen.

Um das zu erreichen sollen die zwei, Ende der 1990-Jahre errichteten Lehrwege zusammengeführt werden. Laut Wirtschafts- und Tourismuslandesrat, Jochen Danninger soll der gesamte Erlebnisraum neu inszeniert werden. Bis jetzt werden die beiden Lehrpfade überwiegend von Bewohnern aus den umliegenden Gemeinden genutzt. Durch die Neuinszenierung rund um den Fundort der „Fanny vom Galgenberg“ erhoffe man sich eine größere Anzahl von Gästen. So würden Arbeitsplätze gesichert werden und die Wertschöpfung gestärkt werden, sagt Danninger. Für die Neuinszenierung soll ein Attraktivierungskonzept entwickelt werden. „Außerdem werden Beschilderungen und diverse Marketingmaßnahmen umgesetzt. Zusätzlich wolle man Kooperationen mit weiteren Einrichtungen und Betrieben in der Umgebung wie beispielsweise der Gastronomie oder Winzern starten“, sagte Bürgermeister Josef Schmid. Finanziert wird das Projekt u.a. aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung und des EU-Programms LEADER.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email