Flughafen Wien plant Photovoltaikanlage

Bis 2022 soll die mit 24 Hektar größte Photovoltaikanlage Österreichs errichtet werden.
© Pixabay

Der Flughafen Wien plant bis nächstes Jahr eine Photovoltaikanlage, die es in dem Ausmaß in Österreich bis jetzt noch nicht gibt.

Insgesamt sollen damit, gemeinsam mit bereits bestehenden Installationen, etwa 30 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr erzeugt werden. Dies entspreche rund einem Drittel des eigenen Elektrizitätsverbrauchs. Der Flughafen will damit seinem Ziel näherkommen, „in wenigen Jahren der erste CO2-neutrale Airport Europas zu werden“.

Vor der Errichtung müssten jedoch noch die Bedingungen des Klimaschutzministeriums erfüllt werden. Für die Anlage sollen „nur sehr eingeschränkt nutzbare Flächen in unmittelbarer Pistennähe“ verwendet werden, erklärte Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG. Dies stelle eine „ideale Synergie“ dar. „Der Flughafen Wien ist bestes Beispiel dafür, dass erfolgreiches Wirtschaften und Klimaschutz Hand in Hand gehen“, hielt Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) fest.

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email