Italien plant Touristen mit Corona-freien Inseln anzulocken

Nach den Protesten von Lokal- und Geschäftsinhabern der letzten Tage, hat Italiens Tourismusministerium erklärt, mit dem 2. Juni in die Sommersaison starten zu wollen.
© Pixabay

Ab 2.Juni soll es Auslandtouristen möglich sein auf italienischen Inseln Urlaub zu machen.

Tourismusminister Massimo Garavaglia sagte in einem TV-Interview am Donnerstag, dass es geplant ist die gesamte Bevölkerung kleinerer Inseln zu immunisieren. Dies soll durch den Impfstoff von „Johnson&Johnson“ geschehen. Dieser Impfstoff hat den Vorteil, dass nur eine Dosis benötigt wird. Dann soll durch strenge Kontrollen garantiert werden, dass nur negativ getestete Urlauber einreisen dürfen. Im Fokus dieses Plans stehen die Inseln Capri, Ischia, Elba sowie die Äolischen Inseln vor Sizilien wie Lipari und Pantelleria. Auch auf Sardinien ist man bemüht den Virus unter Kontrolle zu bekommen. Auf den Flughäfen und in den Häfen werden Einreisende intensiv kontrolliert. Sardiniens Präsident Solinas will somit verhindern, dass die Zahlen durch ungetestete Urlauber wieder steigen könnten und das Ziel Corona-frei zu werden gefährdet wird.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email