Landeverbot für Flüge verlängert

Flüge aus Brasilien und Südafrika dürfen bis 4. April nicht landen.
© Flughafen Wien AG

Das Landeverbot für Luftfahrzeuge aus Brasilien und Südafrika ist erneut um zwei Wochen verlängert worden und nun vorerst bis 4. April in Kraft, wie das Verkehrsministerium mitteilte. Die Verbote waren erlassen worden, um die Verbreitung von Virusmutationen einzudämmen bzw. zu verhindern. Das Landeverbot für Flüge aus Großbritannien läuft hingegen am Sonntag aus und wird nicht verlängert, wie das Außenministerium bereits am Donnerstagabend mitteilte (FaktuM berichtete).

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email