Lauda-Flugbetrieb künftig auf Malta

Der neue Flugbetrieb über die "Lauda Europe" auf Malta solle demnach mittelfristig alle A320 von Lauda übernehmen.
© Pixabay

Lauda hat nun das erforderliche Air Operator’s Certificate (AOC) von der maltesischen Luftfahrtbehörde Transport Malta erhalten.

Die Ryanair-Tochter Lauda zieht als Lauda Europe zum Winterflugplan von Wien nach Malta um und hat nach Angaben von Luftfahrtportalen („CH-Aviation“, „airliners.de“) nun das erforderliche Air Operator’s Certificate (AOC) von der maltesischen Luftfahrtbehörde Transport Malta erhalten. Pläne für einen Wechsel der Lizenz hatte der Vorstand von Lauda im Juli bestätigt und damals noch erklärt, dass die Basis in Wien weiterhin erhalten bleiben werde.

„AviationNet“ zitierte Ende August aus internen Schreiben, wonach ab 15. September 2020 jene Lauda Europe-Mitarbeiter, die bisher für die Laudamotion GmbH in Direktanstellung oder über die Leiharbeitsfirma Crewlink gearbeitet haben, Beschäftigte der Lauda Europe Ltd. würden. Einige Passagiere seien bereits von Ryanair per Mail offiziell angeschrieben worden, dass die Durchführung der gebuchten Flüge durch das Konzernmitglied Lauda Europe erfolgen werde. Die Basis Palma de Mallorca werde bereits ab 13. September 2020 unter dem maltesischen AOC fliegen. Auf der Ryanair-Konzern-Homepage scheint „Laudamotion“ übrigens als „Lauda“ auf.

Aus für Laudamotion in Deutschland

Im Oktober sperrt auch der Standort Düsseldorf endgültig zu. Alle Ryanair-Flüge von und nach Düsseldorf für die Wintersaison sind gestrichen. Diese Flüge hat bisher Laudamotion durchgeführt. Betroffenen Passagieren werden die Ticketpreise rückerstattet. Nach dem schon für Ende September angekündigten Aus für die Laudamotion-Basis Stuttgart kommt nun mit 24. Oktober das Ende für die Basis Düsseldorf, wo bisher sieben A320-Flugzeuge stationiert sind.

Nach Angaben von Rynair bedeutet das den Verlust von mehr als 200 Arbeitsplätzen für das Flugpersonal. Alle Laudamotion-Piloten und das Kabinenpersonal in Düsseldorf haben heute von den Chefs von Ryanair und Laudamotion die Mitteilung über die Schließung der Basis mit dem Verlust aller Arbeitsplätze der Besatzung Ende Oktober erhalten.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email