Neue Attraktion im Wiener Prater

„Königreich der Eisenbahnen“ soll größte Modellbahnanlage Österreichs werden.
© Königreich der Eisenbahnen GmbH

Ausschnitt der kürzlich eröffneten Modellbahnanlage

Vor kurzem wurde im Wiener Prater (Parzelle 119) in der Nähe des berühmten Schweizerhauses das „Königreich der Eisenbahnen“ feierlich eröffnet. Es soll dies die größte Modellbahnanlage Österreichs und die zweitgrößte der Welt werden. Derzeit wird auf 270 Quadratmetern Fläche Wien mit mehr als 70 Wahrzeichen, Gebäuden, parkenden Autos und über 1.000 Figuren, fahrenden Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen und Zügen im Maßstab 1 : 87 geboten. Die Schienen sind im Format H0. Die Ausstellung richtet sich durch die maßstabgetreuen Nachbauten sämtlicher Wiener Sehenswürdigkeiten auch an Wien-Besucher.

In dem zweistöckigen Gebäude, das von der U2-Sation Messe-Prater leicht erreichbar ist, wollen die Betreiber der Anlage im Endausbauplan alle Bundesländer mit ihren Wahrzeichen auf insgesamt 1.000 Quadratmeter Fläche präsentieren. Das „Königreich der Eisenbahnen“ ist täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Auf den derzeit noch freien Flächen können Besucher Rennen mit ferngesteuerten Modellautos abhalten oder kleine Baufahrzeuge mit Fernsteuerung bedienen. Jüngere Teilnehmer können sich auch als Schaffner oder Lokführer fotografieren lassen. Die Ausstellung will dem Publikum die Themen Modellbau, Eisenbahntechnik und Verkehrserziehung näherbringen. Dazu soll es künftig eigene Workshops und Führungen geben.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email