Paris will Flugtaxis bei Olympia

Die entsprechenden Genehmigungen stehen noch aus
© Adobe Stock

Traditionell locken die Olympischen Spiele abertausende Besucher in den jeweiligen Austragungsort ‚Äď dieses Jahr finden Sie in Paris statt. Das bedeutet nicht nur einen Aufschwung f√ľr den franz√∂sischen Tourismus, sondern auch ein potenzielles Verkehrschaos. Um die Stra√üen ein wenig zu entlasten, plant die franz√∂sische Hauptstadt, Flugtaxis einzusetzen. ‚ÄěIch bin √ľberzeugt, dass wir in Paris fliegen werden‚Äú, sagt Dirk Hoke, Chef des deutschen Unternehmens Volocopter.

Der Unternehmer plant, seine als VoloCity bekannten Flugtaxis, die aus Drohnentechnologie weiterentwickelt wurden, bei den Olympischen Spielen f√ľr den Passagiertransport einzusetzen. Allerdings sind noch nicht alle notwendigen Genehmigungen erteilt, und die Finanzierung steht ebenfalls noch nicht fest. Es gibt Gespr√§che mit den Beh√∂rden √ľber die genauen Einsatzm√∂glichkeiten, und es besteht die M√∂glichkeit, dass statt eines kommerziellen Angebots nur Demonstrationsfl√ľge durchgef√ľhrt werden k√∂nnen. Trotzdem sieht der Unternehmer darin einen wichtigen Schritt, um die √Ėffentlichkeit von den Vorteilen dieser Technologie zu √ľberzeugen.

Das Flugtaxi, das √§u√üerlich einem Mini-Hubschrauber √§hnelt und zwei Personen Platz bietet, verf√ľgt √ľber eine kreisf√∂rmige Struktur mit 18 kleinen Propellern auf dem Dach anstelle von gro√üen Rotorbl√§ttern. Das Projekt stie√ü jedoch auf Kritik, insbesondere im Pariser Stadtrat, wo es als “v√∂llig unsinnig” und “umweltsch√§dliches Gadget f√ľr Ultrareiche” kritisiert wurde.

Der Unternehmer entgegnet der Kritik hinsichtlich Lärm und optischer Verschmutzung, indem er betont, dass das Startgeräusch leiser sei als das eines Lkws und die Flugtaxis in bestimmter Höhe nicht mehr hörbar seien. Zudem sei die optische Präsenz der Flugtaxis am Himmel unauffällig. Der hohe Energieverbrauch wird ebenfalls angesprochen, wobei betont wird, dass an der Verbesserung der Umweltbilanz gearbeitet wird, unter anderem durch die Produktion von Batteriezellen in einer wasserstoffbetriebenen Fabrik.

Der Preis pro Kilometer soll mit der Serienproduktion signifikant sinken, und die Sicherheit der Passagiere wird durch strenge Auflagen garantiert. W√§hrend der Olympischen Spiele ist geplant, die Flugtaxis auf bis zu f√ľnf Strecken einzusetzen, mit einem Start- und Landeplatz auf einer schwimmenden Plattform auf der Seine. Langfristige Pl√§ne sehen den Einsatz in weiteren St√§dten und die Entwicklung gr√∂√üerer Modelle f√ľr Regionalfl√ľge vor.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner