Poldiwood in Neustift

In einer toll inszenierten Hochzeits-Soap mit Blaskapelle, Baumpflanzung, Taubenflug und göttlichem Segen richtete der Schreiberhaus-Patron seine Hochzeit aus.
© Michael Kobler

Just zum Kirtag von St. Stephan (ja, man mag es nicht glauben, auch die größte heimische Kathedrale leistet sich so etwas wie einen eigenen Kirtag mit Naschereien, Speck, Schmuckstandln, Brettljausn und mannigfachem Alkoholangebot) setzten Poldi Huber und seine Langzeitfreundin Ivana ihren „großen Tag“. Nach einer würdevollen Trauung im Stephansdom (die beiden hatten sich bereits zuvor in Las Vegas standesamtlich das Ja-Wort gegeben) war es niemand Geringerer als das Society-Sahnehäubchen Toni Faber, der den göttlichen Segen herbeirief. Amüsant: Nur ein Toni Faber wagt es, im Stephansdom expressis verbis darauf hinzuweisen, dass auf das Brautpaar vor der Tür ein goldener Rolls-Royce wartet. Das kriegst du sonst nirgends. Dann hinaus zu tausend Schaulustigen, die Hoch- und Deutschmeister spielten auf und der Brautzug vereinnahmte den Stephansplatz. In der Rathstrasse fand anschließend die Agape statt, bei der hauseigene kulinarische Spezialitäten genossen wurden. Im Schreiberhaus in Neustift am Walde (wo sonst) ging es dann bis weit nach Mitternacht zur Sache – natürlich ließ Poldi es sich auch nicht nehmen, seine frisch angetraute Ivana über die Schwelle des Schreiberhauses bis in den Hof zu tragen. Rund 150 Gäste gaben sich ein Stell-dichein. Und wer jetzt glaubt, dass der Bräutigam die Arbeit bleiben lassen würde – der irrt. Denn der Gastro-Experte Poldi ist viel zu sehr Profi, um nicht auch auf der eigenen Hochzeit nach dem Rechten zu sehen. Huber war überall gleichzeitig: Er teilte das Personal ein, hielt Reden, ordnete, checkte und parlierte. Wer eine Lehrstunde zum Thema „So macht man Gastronomie richtig“ erleben wollte – an diesem Abend wurde sie zelebriert.

Auch die Reden von Tochter Stephanie Huber und ihrem Ehemann sorgten für emotionale Momente im festlich geschmückten Hochzeitszelt. Nach einem umfangreichen Hochzeitsessen eröffnete das Brautpaar schließlich mit einem klassischen Walzer die Tanzfläche, auf der später am Abend „Falco“-Imitator Axel Herring und Entertainer Gregor Glanz für Stimmung sorgten.

Unter den Gästen: Unternehmerin Kathi Stumpf mit ihrem Alex Beza, das Verlegerpaar Christian und Ekaterina Mucha, die Sänger und Entertainer Gregor Glanz und Axel Herring, Felix Dvorak sowie Edith Leyrer mit Ehemann Heinz Horst Busch.

 

Von Larissa Bilovits

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in der aktuellen Faktum-Ausgabe!
Faktum Jahres-Abonnement zum Vorzugspreis hier bestellen!

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email