Quarantänefreies Reisen zwischen Neuseeland und Cookinseln

Handelsbeziehungen werden wieder aufgenommen.
@ Pixabay

Neuseeländer dürfen ihren Winterurlaub uneingeschränkt auf den Cookinseln verbringen.

Ab 17. Juni dürfen Neuseeländer wieder ohne zweiwöchige Quarantäne die Cookinseln besuchen. Bisher galt diese Erlaubnis nur für Reisen nach Australien. Laut Ministerpräsidentin, Jacinda Ardern bedeutet dies für die Neuseeländer, dass Familienbesuche und Winterurlaube uneingeschränkt möglich sein sollen. Auch die Handelsbeziehungen, zwischen den beiden Ländern, sollen wieder aufleben. Die südpazifischen Cookinseln hatten bisher keinen einzigen Corona-Fall zu verzeichnen. In Neuseeland wurden lediglich 2200 Infektionen bestätigt. Neuseeland wird weltweit für seinen Umgang mit der Pandemie gelobt und gilt als Musterbeispiel. Es starben 26 Menschen in Verbindung mit dem Virus. Mittlerweile ist das Leben für Neuseelands Bürger wieder relativ normal. Die Grenzen waren seit März 2020, abgesehen von Ausnahmen, geschlossen. Seit April 2021 hatten Neuseeland und das Nachbarland Australien wieder ihre Grenzen für quarantänefreien Reiseverkehr in beide Richtungen geöffnet.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email