Ryanair verzeichnet Milliardenverlust

Anzeichen einer beginnenden Erholung seien aber bemerkbar.
© Pixabay

Im Geschäftsjahr bis Ende März soll das Unternehmen 27,5 Millionen Passagiere befördert haben.

Der Billigflieger Ryanair sei wegen der Coronakrise im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 tief in den roten Zahlen gelandet und sehe nun erste positive Entwicklungen. Unter dem Strich gab es für die zwölf Monate bis Ende März ein Minus von gut einer Milliarde Euro, nach einem Gewinn von 649 Mio. Euro ein Jahr davor. Die irische Fluggesellschaft bekräftigte ihre Prognose, dass die Passagierzahlen für das laufende Geschäftsjahr am unteren Ende einer Spanne von 80 bis 120 Millionen liegen würden.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email