Skifahren in NÖ Skigebieten nur mit Voranmeldung

Pisten sollen ausschließlich für aktiven Sport aufgesucht werden.
© Pixabay

Wintersport wird ab Donnerstag auf niederösterreichischen Pisten ausschließlich mit Voranmeldung möglich sein. „Nur mit einem gültigen Ticket oder einer Reservierung ist der Zutritt zum Skigebiet gestattet“, so Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger (ÖVP). So soll der Andrang kontrolliert werden. Unter www.winternavi.at werde die Zahl der verfügbaren Tickets für die jeweiligen Gebiete abrufbar sein.

Die Voraussetzung für den Wintersport ist laut Danninger heuer „Vorsicht, Umsicht und Disziplin“. In den Skigebieten müsse der Abstand eingehalten und im Anstellbereich ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. In den drei Skigebieten im Bundesland mit geschlossenen Gondeln am Semmering, Hochkar und auf der Rax sei zudem das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Pisten sollten zudem ausschließlich für den aktiven Sport aufgesucht werden.

„Wenn sich alle, die Skifahren möchten, an die Vorgaben halten und diszipliniert vorgehen, wird die sportliche Betätigung in unseren Skigebieten auch möglich sein“, sagte Landespolizeidirektor Franz Popp. Beamte würden gemeinsam mit der Alpinpolizei die Einhaltung der Regeln überwachen.

„Viele Wintersport-Begeisterte werden heuer wohl erstmals in Niederösterreich Skifahren, weil ihnen eine Anreise in die großen Skigebiete der westlichen Bundesländer für einen Tagesausflug zu weit ist“, erklärte Isabella Hinterleitner, Leiterin der Taskforce „Sicher rausgehen in Niederösterreich“. Sie ging von „mehr als drei Millionen“ potenziellen Gästen aus. Viele Skigebiete sollen darum die Öffnungszeiten verlängern.

„Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen und der Vorgaben des Bundes werden wir wahrscheinlich nicht alle Gäste, die kommen wollen, aufnehmen können“, hielt Danninger fest. Die Kapazitäten der Seilbahnbetriebe in Niederösterreich seien im Vergleich zum Vorjahr aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus um mehr als die Hälfte auf „rund 10.000 Gäste pro Tag“ reduziert.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email