Sonnenwende in Tirol

Bergfeuer und leuchtende Hänge zur kürzesten Nacht des Jahres
© Tiroler Zugspitz Arena / Foto Somweber

Am 19.Juni ist die kürzeste Nacht des Jahres. Mit Beginn der Dämmerung sollen daher überall auf den Berghängen rund um die Tiroler Zugspitz Arena die traditionellen Bergfeuer entzündet werden. Seit dem Frühjahr wird an diesem Projekt gearbeitet. Die Planung von Motiven und die Erprobung von Arbeitsabfolgen waren monatelange Arbeit. Dazu kommt der körperliche Einsatz in der Dunkelheit, bei dem die „Bergfeuerer“ über teils extrem steile Abhänge klettern, um die Feuerschalen zu entzünden. 

Die Tradition des Bergfeuer wird in der Tiroler Region hochgehalten und weitergetragen. 25 Bergfeuer- Gruppen entzünden innerhalb von wenigen Minuten rund 10.000 Feuerstellen am Wettersteinmassiv, den Grubigstein, der Sonnenspitze und weiteren Bergen rund um die Zugspitze. Das Feuer gehört mittlerweile sogar zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. 

Dieses Jahr kann man das Bergfeuer via Livestream auf den Social Media Kanälen der Tiroler Zugspitz Arena bestaunen. Bei Regen wird die Veranstaltung um eine Woche, auf den 26.Juni, verschoben.

 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email