Soziale Innovationen sind gefragt

Die Bewerbungsphase für “Social Entrepreneurship Competition in Tourism” ist gestartet.
© TUI

Seit Mitte März können sich Solzialunternehmer für dir dritte „SocialEnterpreneurship Competition in Tourism“ bewerben. Der Wettbewerb fokussiert sich auf soziale Innovationen und soziales Unternehmertum. Durch Wissen von Experten und einem Mentorin-Programm wird die internationale Sichtbarkeit von Produkten und Dienstleitungen gestärkt, die nachhaltige und sozial-gerechte Ziele verfolgen.Dabei sollen vor allem lokale Ansätze für den Tourismus der Zukunft entwickelt werden.

In der Vergangenheit bewarben sich Teilnehmer aus über 50 Ländern. Dieser wurde 2019 von Dr. Claudia Brösel initiiert. Sie ist an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde angestellt. Gemeinsam mit der TIB Berlin, dem Berlin Travel Festival und dem Travel Massive wurde der Wettbewerb ins Leben gerufen.

Bis zu 10 Finalisten profitieren von einem 10-wöchigen Mentorin- und Coaching-Programm. Kenntnisse und Kompetenzen von Gründern werden gestärkt.

Der Wettbewerb ist an den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN angelehnt. Er soll zum Erreichen der Ziele Hochwertige Bildung, Geschlechtergleichheit, menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, Industrie, Innovation und Infrastruktur beitragen.

Bewerbungen müssen bis am 30. April eingehen. Ein besonderes Augenmerk wird auf Lösungsstrategien zur Corona-Pandemie im Tourismus liegen.

 

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email