Swiss malt schwarz

Die Lufthansa-Tochter erwartet ab Sommer schwarze Zahlen.
@Swiss International Air Lines AG

Die Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss erwartet im Sommer eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen.

Laut Swiss-Chef Dieter Vranckx verbessere das Unternehmen seine Profitabilität bei niedrigen Buchungsständen durch die Zusammenlegung von Flügen und den Einsatz kleinerer Flugzeuge.

„Das heißt aber nicht, dass wir als Unternehmen aktuell profitabel sind. Dazu bräuchten wir 50 Prozent der Kapazität von 2019″, erläuterte Vranckx. „Wir gehen davon aus, dass wir das im Sommer erreichen werden.“ Die gesamte Luftfahrtbranche in Europa steht nach der Coronapandemie stark unter Druck und setzt auf eine hohe Nachfrage in den Sommermonaten. Das gilt auch für die Swiss-Schwester AUA und ihren Heimatflughafen Wien.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email