Thailand: weniger Touristen als erwartet

Thailand versuchte mit zahlreichen Corona-Lockerungen Touristen anzulocken - erfolglos.
©pixabay

Thailand gilt als beliebtes Reiseziel unter Europäern.

Im Rahmen des sogenannten „Sandbox“-Modells bietet Thailand vollständig Geimpften seit Anfang Juli die Möglichkeit, ohne vorherige Quarantäne ihren Urlaub auf der Insel Phuket zu verbringen. Die Tourismusbehörde TAT stellte nun aber fest, dass dieses Angebot bisher nur 26.400 Touristen weltweit in Anspruch genommen haben.

Alle Urlauber müssen sich zudem an strenge Auflagen halten. Das Programm schreibt beispielsweise vor, dass Touristen innerhalb von zwei Wochen drei PCR-Tests machen müssen. Die Quote der positiven Test beträgt bisher lediglich 0,3 Prozent.

Alkoholausschank auf gesamter Insel verboten

Den Gastronomiebetrieben auf ganz Phuket wurde mittlerweile verboten, Alkohol auszuschenken. Außerdem erklärte Großbritannien Thailand kurz darauf zum Hochrisikogebiet, weswegen viele britische Touristen vorzeitig abreisten, um die Quarantäne bei der Rückreise in ihr Land zu umgehen.

APA/RED/LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email