Türkei-Touristen von hartem Lockdown ausgenommen

Die Bevölkerung hingegen darf nur noch aus triftigen Gründen auf die Straße.
© Pixabay

Touristen sollen sich weiterhin frei durch Istanbul bewegen dürfen.

Ab Donnerstag geht die Türkei in einen knapp dreiwöchigen harten Lockdown. Touristen sollen allerdings von diesem ausgenommen sein. Dies gab das Innenministerium in der Nacht auf Dienstag bekannt. Urlauber waren bereits am Wochenende zuvor von Ausgangsbeschränkungen nicht betroffen. Der harte Lockdown soll am Donnerstag 19 Uhr in Kraft treten bis 17. Mai fünf Uhr andauern. Auch alle nicht notwendigen Geschäfte werden geschlossen. Nicht betroffen von den Schließungen sind logistische Betriebe und solche, die für die Produktion wichtig sind. Außerdem sind einige Berufsgruppen von den Ausgangsbeschränkungen nicht betroffen. Darunter fallen Mitarbeiter des Gesundheitswesens oder Arbeiter in der Produktion oder am Bau. Reisen zwischen Städten sind nur mit Ausnahmengenehmigung möglich. Die Türkei kämpft seit Wochen mit steigenden Infektionszahlen. Vor knapp zwei Wochen hatte man über 60.000 Neuinfektionen am Tag zu verzeichnen. Während des Fastenmonats Ramadan mussten bereits Cafes und Restaurants schließen. Ziel der Regierung ist es die Neuinfektionen pro Tag auf 5.000 zu senken.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email