Tunesien: Re-Start Phase

Umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen
© Pixabay

Tunesien bereitet sich auf die Urlaubssaison vor. Mit einem umfangreichen Hygiene- und Sicherheitskonzept in den Hotels, sollen Gäste ihren Aufenthalt in der Destination genießen können. Maximal 70 Prozent der Zimmer dürfen derzeit verkauft werden. Auch in den Restaurants sind die Büffets hinter Glasscheiben. Das Essen soll von den Mitarbeitern an die Urlauber ausgegeben werden. Dazu kommt, dass alle Mitarbeiter eine Maske tragen und Distanz zu den Gästen bewahren sollen. Einschränkungen innerhalb der Anlage soll es keine mehr geben. Selbst Fußballspielen auf dem Platz, Tanzen sowie Katamaran- und Banane fahren sollen möglich sein. 

Darüber hinaus will der tunesische Staat so schnell wie möglich alle Tourismusmitarbeiter impfen. Für Urlauber gilt: Wer bereits zwei Mal geimpft oder genesen sei, benötige keinen PCR- Test mehr, um in Tunesien einzureisen. Ansonsten sei ein negativer Corona-Test, der frühestens 72 Stunden vor Check-In gemacht werden darf, verpflichtend. Außerdem sollen Pauschaltouristen direkt vom Flughafen zum Resort gefahren werden. Sie sollen sich die ersten fünf Tage nur im Hotel bewegen oder Ausflüge innerhalb ihrer Gruppe machen. Nach einem weiteren negativen PCR- Test am fünften Tag nach der Ankunft können sie dann auch alleine das Land erkunden.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email