VAE öffnen Grenzen für vollständig Geimpfte

Um sich wirtschaftlich besser aufzustellen, sollen wieder Visa ausgestellt werden.
@unsplash

Die Einwohner der sieben Emirate, müssen ihre sozialen Kontakte beschränken und im Freien sowie an öffentlichen Orten eine Maske tragen.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) lassen ab heute vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Touristen wieder einreisen. Um eine wirtschaftliche Erholung und Wachstum zu erreichen, würden wieder Visa ausgestellt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur WAM am Samstag. Die Einreiselockerung kommt damit knapp einen Monat vor Beginn der aufgrund der Pandemie verschobenen Weltausstellung Expo 2020 in Dubai.

Um ein Visum zu bekommen, müssen Touristen laut der Nachrichtenagentur WAM mit einem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zugelassenen Corona-Impfstoff, also AstraZeneca, Johnson & Johnson, Moderna, Biontech/Pfizer, Sinopharm oder Sinovac, geimpft worden sein. Am Flughafen müssen alle Passagiere, die mit einem Touristenvisum einreisen, zusätzlich einen PCR-Test machen. Das Emirat ist stark vom Tourismus abhängig und war im Juli vergangenen Jahres eines der ersten Urlaubsziele, das wieder Touristen einreisen ließ. Die Entscheidung über die Einreise geimpfter Touristen fiel jedoch auch angesichts sinkender Neuinfektionen in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Vergangene Woche gab es zum ersten Mal seit Monaten weniger als 1.000 tägliche Corona-Ansteckungen.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email