Wien: Erster vollelektrischer Flugzeugschlepper

Der Flughafen Wien testet neue Maßnahmen in krisenbedingt verkehrsarmer Zeit zur Reduktion des CO2-Ausstoßes.
© Pixabay

Der Flughafen Wien testet einen neuen Flugzeugschlepper mit Elektroantrieb. Der „Bison E620“ kann einer Aussendung zufolge Maschinen mit bis zu 260 Tonnen Gewicht bewegen. „Die krisenbedingt verkehrsarme Zeit nutzen wir, um weitere Maßnahmen zu entwickeln, wie wir den CO2-Ausstoß des Flughafen-Betriebs weiter reduzieren können“, erklärte Vorstandsdirektor Julian Jäger.

„Wir haben einen Großteil unserer Vorfeld-Fahrzeugflotte schon auf Elektromobilität umgestellt. Rund 400 E-Fahrzeuge sind hier bereits im Einsatz“, erläuterte Jäger. Entspreche der neue E-Schlepper – Gesamtgewicht 28 Tonnen, Batteriekapazität 175 kWh – den Anforderungen, sei vorgesehen, auch verstärkt auf diese Geräte zu setzen. Das Schleppen von Maschinen würde damit emissionsfrei erfolgen. Der Flughafen Wien will bis 2030 CO2-neutral sein, noch vor 2050 soll der vom Airport-Betrieb verursachte CO2-Ausstoß auf Null reduziert werden.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email