Eurowings plant Comeback

Nach einem Coronatief möchte die deutsche Airline Eurowings ihre Flotte wieder aufstocken.
©unsplash

Bereits zu Beginn der Luftfahrtkrise musste Eurowings aufgrund hoher Verluste die Teilgesellschaft „Germanwings“ schließen.

Im Zuge der Corona-Pandemie musste die Airline Eurowings seine Europa-Flotte auf 81 Flugzeuge verkleinern. Nun plant die Lufthansa-Tochter, ihr Vorkrisenniveau im Laufe des nächsten Jahres wieder herzustellen und auf rund 115 Maschinen zu wachsen. Grund dafür seien die stetig steigenden Verkehrszahlen und die zunehmende Auslastung der Flüge.

Außerdem will Eurowings mindestens eine weitere Basis für ihren internationalen Flugverkehr eröffnen. Dazu plant die Fluggesellschaft, bis zum Sommer 2022 bis zu 800 neue Mitarbeiter einzustellen und sucht aktuell nach passenden, langfristigen Partnern für das Vorhaben.

APA/RED/LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email