Nächtigungsplus für heimischen Tourismus

Übernachtungszahlen im August sogar 2 Prozent über dem Rekordsommer 2019
© Pixabay

Prognosen der ÖNB für Sommer 2021 erfreulich

Österreich konnte angesichts der entspannteren Pandemiesituation diesen Sommer wieder deutlich mehr ausländische Gäste begrüßen. Im Jahr 2020 war das noch anders. Da verhinderten vor allem die inländischen Gäste den Komplettabsturz des Sommertourismus. Heute lassen sich auf Basis der bis zur Kalenderwoche 34 vorliegenden Daten die Übernachtungen in- und ausländischer Gäste in Österreich im August 2021 bereits schätzen. Die tatsächlichen Zahlen werden jedoch erst Ende September von Statistik Austria veröffentlicht. Die ÖNB erwartet für August 2021 einen Anstieg bei Übernachtungen um 15 Prozent gegenüber 2020. Getragen wird dieser von einem 27-prozentigen Zuwachs von Nächtigungen ausländischer Gäste. Ein sechsprozentiges Nächtigungs-Minus inländischer Touristinnen und Touristen ist ebenfalls zu verzeichnen.

Prognosen bewahrheiten sich

Verglichen mit 2020 stagnierte im Juli 2021 die Zahl der Nächtigungen in Österreich. Eine Prognose der Österreichischen Nationalbank, die sich genauso bewahrheitete wie jene für den August. Dieser Monat verzeichnet nämlich auf Basis der Zahlungskartenumsätze im Reiseverkehr einen deutlichen Anstieg ausländischer Übernachtungen. Besonders stark vertreten waren Touristinnen und Touristen aus Deutschland mit einem Plus von 34 Prozent im Juli sowie einem Plus von 65 Prozent im August, und Gäste aus den Niederlanden mit einem Juli-Plus von neun Prozent sowie einem August-Plus von zwei Prozent. APA/RED./CH

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email